deutsch english

Jasper Johns

Jasper Johns

Augusta 1930


Jasper Johns wird am 15.5.1930 in Augusta, Georgia, geboren. 1947-48 studiert er Kunst an der University of South Carolina, zieht dann nach New York, wo er eine Ausbildung zum Gebrauchsgrafiker macht. 1951-52 muss er seinen Militärdienst ableisten. Zurück in New York verdient er sich seinen Lebensunterhalt mit Gelegenheitsjobs als Dekorateur und in Buchhandlungen.
1954 lernt Jasper Johns Robert Rauschenberg kennen, mit dem zusammen er Schaufensterdekorationen für Tiffany’s gestaltet. Robert Rauschenberg übt bald großen Einfluss auf Johns’ künstlerisches Werk aus. Mitte der 1950er Jahre entstehen die ersten "Flag"-Bilder, ebenso die ersten "Target"- und "Number"-Bilder. 1958 findet in der Galerie von Leo Castelli in New York die erste Einzelausstellung statt.
Die Werke dieser Zeit beherrschen die Motive der bildfüllenden amerikanischen Flagge, die Zielscheiben sowie Ziffern und Buchstaben, mit denen Jasper Johns berühmt wird. Jasper Johns thematisiert, wie auch sein Freund Robert Rauschenberg, die Mehrdeutigkeit von Zeichen in der Konsumgesellschaft, die jedoch durch die tägliche massenmediale Reproduktion ihrer symbolischen Funktion beraubt werden. Bald verwendet Jasper Johns auch die antike Technik der Enkaustik, die er auf Zeitungscollagen ausführt.
Ab Ende der 1950er Jahre arbeitet Jasper Johns auch an Plastiken, für die er ebenfalls banale Alltagsgegenstände wie Bierdosen oder Glühbirne, die er in Bronze gießt und anschließend bemalt. In den 1960er Jahren entstehen Assemblagen, er integriert etwa reale Gegenstände oder Abgüsse von Körperteilen in seine Tafelbilder. In den folgenden Jahren kommen weitere Gestaltungselemente hinzu, die Werke werden immer komplexer und vielschichtiger, voller Anspielungen auf private und kunstgeschichtliche Details.
Jasper Johns Oeuvre umfasst neben Gemälden, Assemblagen und Skulpturen auch grafische Arbeiten von hoher technischer Güte. Seine Werke werden auf der "documenta" 3, 4, 5 und 6 gezeigt. 1988 wird der Künstler mit dem Großen Preis für Malerei der Biennale von Venedig ausgezeichnet. 1989 wird Jasper Johns zum Ehrenmitglied der Royal Academy in London ernannt. 1996 zeigt das Museum of Modern Art in New York eine große Retrospektive.
Jasper Johns lebt und arbeitet in New York, zeitweise auch im südfranzösischen Saint Martin.

Ketterer Kunst
Sammelgebiete:
z. B. POP-ART
Tom Wesselmann - Bedroom Collage
Tom Wesselmann
"Bedroom Collage"
25.000 €
Detailansicht


Roy Lichtenstein
"Brushstroke"
8.000 €
Detailansicht

Andy Warhol - Rosenthal Wand-Objekt
Andy Warhol
"Rosenthal Wand-Objekt "Andy Warhol""
5.400 €
Detailansicht

Andy Warhol - Andy Warhol: Portraits of the 70s
Andy Warhol
"Andy Warhol: Portraits of the 70s"
800 €
Detailansicht